Aktuelles

| Corona Infos

Ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf, ist Voraussetzung für einen Besuch in unseren Pflegeeinrichtungen. Die Testpflicht entfällt für Genesene (positive Labordiagnostik mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegend) und Geimpfte (14 Tage nach 2. Impfung).

 

Besucher*innen unserer Pflegeeinrichtungen haben die Möglichkeit, sich mehrmals wöchentlich mit einem PoC-Antigen-Schnelltest testen zu lassen.

Termine für Schnelltestung und Besuch vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch in der jeweiligen Pflegeeinrichtung unter den bekannten Rufnummern.

Hier können Sie die Uhrzeiten der Pflegeeinrichtungen einsehen (bitte anklicken.)

| Corona Infos

Besucher*innen unserer Pflegeeinrichtungen haben die Möglichkeit, sich mehrmals wöchentlich mit einem PoC-Antigen-Schnelltest testen zu lassen. Ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf, ist Voraussetzung für einen Besuch im Bewohnerzimmer.

Termine für Schnelltestung und Besuch vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch in der jeweiligen Pflegeeinrichtung unter den bekannten Rufnummern.

Hier können Sie die Uhrzeiten der Pflegeeinrichtungen einsehen (bitte anklicken.)

| Corona Infos

Liebe Angehörige und Besucher*innen

In der Coronatestungsverordnung – CoronaTestVO vom 05.02.2021 – wurde unter anderem die Testung bei Besucher*innen von Bewohner*innen in unseren Pflegeeinrichtungen neu geregelt.

„Besucherinnen und Besuchern ist ein Coronaschnelltest anzubieten. Sie dürfen die Einrichtung nur betreten, wenn ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorliegt. Über Ausnahmen für Personen, bei denen ein Coronaschnelltest aus medizinischen oder sozial-ethischen Gründen nicht durchgeführt werden kann, entscheidet die Einrichtungsleitung.“

Termine für Schnelltestung und Besuch vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch in der jeweiligen Pflegeeinrichtung unter den bekannten Rufnummern.

| Corona Infos

Liebe Angehörige, sehr geehrte Damen und Herren,

ich weiß, wie wichtig es für Sie ist, Ihre Mutter, Ihren Vater, Ihre Oma, Ihren Opa oder Ihre Verwandten in unseren Heimen zu besuchen.

Wir alle waren froh, dass nach den Besuchsverboten Anfang des Jahres zur Mitte des Jahres hin wieder ein Stück der Normalität im persönlichen Kontakt stattfinden konnte.

Leider weisen die dramatisch steigenden Zahlen an Infektionen und Todesfällen darauf hin, dass wir uns einer neuen Herausforderung stellen müssen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem PDF.

| Corona Infos

Liebe Angehörige, sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie aus der Presse erfahren haben, gilt Dortmund nun als Corona-Risikogebiet. Nach der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (CoronaAVPflegeundBesuche) vom 27. August 2020 zum Schutz von Pflegeeinrichtungen vor dem Eintrag von SARS-CoV-2-Viren unter Berücksichtigung des Rechts auf Teilhabe und sozialer Kontakte der pflegebedürftigen Menschen ergeben sich Regelungen für Besucher*innen von Pflegeeinrichtungen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Alle Bewohner*innen können sich ihren Tag individuell gestalten. Ein umfangreiches Aktivitäts- und Unterhaltungsangebot wird direkt in den Häusern bekanntgegeben und zukünftig auch hier veröffentlicht.

Weitere Veranstaltungen, an denen teilweise auch Angehörige und interessierte Bürger*innen teilnehmen können, werden unter „Aktuelles“ veröffentlicht. Bald finden Sie hier auch neueste Nachrichten aus den Häusern.

| DO-Nörd­liche Garten­stadt - Wohn- und Begegnungs­zentrum Zehnthof

Zeitung: Ruhr Nachrichten

Ausgabe vom: Mittwoch, 19.05.2021

| DO-Kirchhörde - Seniorenheim WEISSE TAUBE

Die „Weiße Taube“ fliegt zum Hombrucher Bogen. Der Neubau des Seniorenheims geht planmäßig voran. Jetzt war die Grundsteinlegung.

Zeitung: Ruhr Nachrichten
Ausgabe vom: Samstag, 08.08.20
Rubrik: Stadtteil-Nachrichten für den Stadtbezirk HOMBRUCH
Den ganzen Artikel lesen (Ruhr Nachrichten)

| DO-Kirchhörde - Seniorenheim WEISSE TAUBE

Zum Muttertag und zum ersten Tag der Lockerungen für Besuche in Seniorenheimen hat "Die Kellerband" wieder einen musikalischen Gruß für die Bewohner*innen dargebracht.

Herzlichen Dank dafür:) - Jedes Mal sehr berührend und schön.

Wir bedanken uns für die Musik bei "Die Kellerband" und für die Videoaufnahmen bei der Dortmunder TBV-Filmproduktion.

| DO-Scharn­horst - Senioren­wohnsitz Westholz

Sänger sangen deutsche Volkslieder, um die Menschen während der Corona-Pandemie ein wenig aufzuheitern.

 

Zeitung: RuhrNachrichten
Ausgabe vom: Mittwoch, 20.05.20
Rubrik: Stadtteil-Nachrichten für die Stadtbezirke EVING und SCHARNHORSTSänger unterhalten mit Liedern vor der Seniorenresidenz

| DO-Sölde - Senioren­zentrum Rosen­heim

Um in dieser schwierigen Lage ein bisschen Freude zu bringen, wollte Sänger Andreas Sommer aus Lichtendorf für die Bewohnerinnenund Bewohner des Sölder Seniorenheims "Rosenheim" ein Konzert geben.

Artikel aus den RuhrNachrichten vom 28.04.2020