2. Bauabschnitt geht Anfang Juli in Betrieb

2. Bauabschnitt geht Anfang Juli in Betrieb
Im Anbau des Seniorenwohnsitzes Nord entstehen
zusätzliche Plätze für die stationäre Pflege sowie
für die Kurzzeitpflege.
Foto: Heribert Frieling / SHDO

Seniorenwohnsitz Nord erhält 16 zusätzliche Plätze für die stationäre Pfle-ge sowie sechs Plätze für die Kurzzeitpflege

Dortmund. Von der Schützenstraße aus sieht man auf den ersten Blick gar nicht, dass auf dem hinteren Teil des Geländes noch fleißig gearbeitet wird. Der Seniorenwohnsitz Nord, der hier im Dezember 2019 eröffnet wurde und 70 älteren Menschen ein neues Zuhause bietet, baut nämlich an. In die-sem zweiten Bauabschnitt, so erläutert Einrichtungsleiter Peter Fehst, ent-stehen 16 zusätzliche Plätze für die stationäre Pflege sowie sechs Plätze für die Kurzzeitpflege. Der Anbau wird in den nächsten Wochen fertiggestellt, so dass Anfang Juli die ersten Bewohnerinnen und Bewohner beziehungs-weise Gäste in der Kurzzeitpflege einziehen können. – Die gesamte Bau-maßnahme – Abriss der alten Villa inklusive – hat rund drei Jahre gedauert und schlägt mit rund 13,5 Millionen Euro zu Buche, wie SHDO-Geschäftsführerin Elisabeth Disteldorf erläutert.

Auch im Anbau gibt es ausschließlich Einzelzimmer. Sie sind großzügig geschnitten, hell und freundlich gestaltet und verfügen allesamt über ein Duschbad. Moderne Pflegebetten, ein Nachttisch, Kleiderschrank, Side-board und eine kleine Sitzgruppe gehören zur Grundausstattung. Kleinmö-bel und persönliche Gegenstände können die Bewohnerinnen und Bewohner gerne mitbringen.

Die Wohnbereiche sind in jeweils drei Wohngruppen gegliedert. Zu jeder Wohngruppe gehört eine eigene großzügige Wohnküche, in der die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Mahlzeiten gemeinsam einnehmen. Die Plätze für die Kurzzeitpflege sind im Erdgeschoss angesiedelt. Dort finden sich auch die Verwaltung, die Umkleideräume für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Lagerräume.

Hinter dem Haus öffnet sich ein parkähnlicher Garten, der Bewohner wie Besucher zum Verweilen einlädt. Sobald der Anbau und die Erdarbeiten abgeschlossen sind, wird auch der Garten endgültig fertiggestellt.

Anmeldungen für die zusätzlichen Plätze in der stationären Pflege wie in der Kurzzeitpflege nimmt der Seniorenwohnsitz Nord bereits heute entgegen unter 0231 700780-96.